End-to-End-Visibility in allen führenden Public Clouds


München, 27. September 2017

Ixia, einer der führenden Anbieter von Test-, Visualisierungs- und Sicherheitslösungen, unterstützt mit seiner CloudLens Visibility Platform nun auch führende Public-Clouds wie Microsoft Azure, Google Cloud Platform, IBM Bluemix und Alibaba Cloud. Die Lösung war bereits für Amazon Web Services (AWS) verfügbar, so dass Ixia damit nun alle führenden Public-Cloud-Angebote abdeckt – sowohl unter Windows als auch unter Linux.

In heutigen IT-Infrastrukturen, in denen selbst gehostete Anwendungen mit Cloud-basierten Services in multiplen Public Clouds koexistieren und geschäftskritische Daten zwischen dem eigenen Rechenzentrum und diesen Clouds ausgetauscht werden, ist die End-to-End-Visibility eine große Herausforderung. Das Fehlen granularer Zugriffsmöglichkeiten auf den Traffic in der Cloud führt völlig unabhängig vom jeweiligen Anbieter zu toten Winkeln im Netzwerk, die sowohl die Sicherheit als auch die Performance von Anwendungen beeinträchtigen können.

Die CloudLens-Plattform von Ixia ermöglicht eine umfassende Visibility über öffentliche, private und hybride Cloud-Umgebungen hinweg. Als reine SaaS-Lösung wurde CloudLens Public von Grund auf so entwickelt, dass die Vorteile der Cloud wie Flexibilität, Skalierbarkeit und Agilität erhalten bleiben, während Sicherheits-, Analyse- und Forensik-Tools umfassenden Zugriff auf alle erforderlichen Daten erhalten.

"Als Cloud-agnostische Plattform ermöglicht CloudLens den Zugang zu allen Daten auf Paketebene und eine zentrale Verwaltung der Visibility über Plattformen hinweg", sagt Dan Thormodsgaard, CTO und Mitbegründer der Fishtech Group. "Durch die Partnerschaft zwischen Ixia und der Fishtech Group kann CloudLens nun den Zugang zu Paketdaten sicherstellen, so dass Technologiepartner wie ProtectWise oder Perch automatisiert Bedrohungen erkennen und so die Sicherheit in der Cloud erhöhen können."

CloudLens Public ermöglicht:
•    Ein einfaches Deployment und Management in multiplen Cloud-Umgebungen, ob privat, öffentlich oder hybrid
•    Den Einsatz von Windows oder Linux auf allen Plattformen
•    Die Gewährleistung, dass Tools und Anwendungen in Public Clouds performant laufen, ohne die Elastizität zu beeinträchtigen
•    Mehr Einsicht und damit ein höheres Sicherheitsniveau

CloudLens Public besitzt ein serverloses Design auf Basis von Micro-Services, das den Einsatz in allen Public Clouds ermöglicht. Kunden von Cloud-Providern können die Lösung selbst ohne Involvierung des Betreibers installieren. CloudLens belastet das Netzwerk nicht und ist auch nicht abhängig von Hypervisor- oder Provider-spezifischen Features.

Ixia kooperiert mit einer Vielzahl führender Anbieter von Tools für das Application und Network Performance Monitoring (APM/NPM), darunter auch Anbieter von Open Source Tools, um die Interoperabilität zu gewährleisten. Zu diesen Partnern zählen AppNeta, The Bro Project, CA Technologies, Dynatrace, Eastwind Networks, FireEye, Jask, LogRhythm, NetFort Technologies, NTOP, ProtectWise, Perch Security, RSA Security, Savvius, Sinefa, Suricata, Wireshark und VoIPmonitor.

"Ixia versteht, dass IT-Entscheider lebensfähige hybride Netzwerke implementieren und verwalten sowie in einer Umgebung arbeiten müssen, in der die Anwendungsperformance von entscheidender Bedeutung ist", erklärt Bethany Mayer, President von Ixia. "Deshalb haben wir CloudLens entwickelt - eine einzige Cloud-Plattform für die native Visibility, die tote Winkel im gesamten Spektrum von der Cloud bis hin zur physischen Umgebung eliminiert und unseren Kunden ermöglicht, die Effektivität der Überwachungstools zu verbessern und gleichzeitig mehr Informationen zu liefern, um Ausfallzeiten unternehmenskritischer Anwendungen zu reduzieren."