Plug&Play: VGA, DVI und Component zu HDMI umwandeln

 

Drei neue HDMI-Konverter von LINDY

 

Mannheim, 5. Dezember 2012

Hochauflösende Signale können nicht nur von HDMI-Geräten, sondern auch von VGA-, DVI- oder Component Video-Quellen erzeugt werden. Viele Monitore, Beamer und Fernseher verfügen jedoch inzwischen nur noch über HDMI-Anschlüsse. LINDY stellt nun drei neue Konverter vor, die über die älteren Audio- und Video-Eingänge verfügen und diese als digitales HDMI-Signal ausgeben.

Audio Stereo Cinch-Eingang für HDMI mit Ton

Das HDMI-Signal wird bei allen drei Geräten inklusive Ton in der gleichen Auflösung ausgegeben wie es die Signalquelle anliefert, maximal mit einer FullHD-Auflösung von 1080p. Als Eingang dient je nach Konverter ein VGA-, DVI- oder Component-Anschluss für das Bild und zwei Cinch-Buchsen für ein analoges Stereo-Signal.

Native Auflösungen ohne Verzerrung

Um den Konverter anzuschließen reicht es aus, den Computer, Receiver oder DVD-Player auf der einen und den Monitor, Fernseher oder Beamer auf der anderen Seite einfach anzustecken. Eine Konfiguration ist nicht erforderlich. Das HDMI-Signal ist HDMI 1.2a-kompatibel und wird vom Konverter nicht skaliert. So gibt der Konverter das unverzerrte originale Bildsignal wieder, was bei VGA die Standard-Auflösungen von 640 x 480 bis hin zu 1280 x 1024 umfasst. Bei DVI oder Component werden 480p, 576p, 720p und 1080i/p unterstützt.

Preise und Verfügbarkeit

Die drei Konverter 'DVI-D & Audio an HDMI Konverter' ( 38094 ), 'VGA & Audio an HDMI Konverter' ( 38095 ) und 'Component Video & Audio an HDMI Konverter' ( 38096 ) sind ab sofort über Fachhändler oder online verfügbar. Mitgeliefert werden zu jedem Gerät ein Handbuch und ein Netzteil mit den vier weitverbreitetsten Steckervorsätzen für Europa, USA, Großbritannien und Australien. Der Endverbraucher-Preis beträgt für alle drei Varianten jeweils 57,79 Euro inklusive MwSt. Wiederverkäufer oder Bildungseinrichtungen erhalten auf Anfrage Sonderkonditionen direkt bei LINDY.